Page 14 - 2022_MH_Keltische_Fundgeschichten_Flipbook
P. 14

  FAMILIENWERKSTATT
 Die tierköpfige Tonrassel ist ein besonderer Fund, die meisten Rasseln sind einfacher gestaltet. Ob sie ein Kinderspielzeug oder ein Kultgegenstand war, ist ungeklärt (Dagmar Kroemer, UDSchB Kreis Offenbach).
TONEN IM MUSEUM Sonntag · 06.11.2022 15.00 – 17.00 Uhr
Mit Museumsleiterin Maria Polatowski- Ruprycht M.A.
Ort: Historisches Museum Dietzenbach
Interessierte Besucherinnen und Besucher bekommen die Möglichkeit, mit Ton zu arbeiten. In Wulsttechnik wird mit den Händen Kera- mik hergestellt. Als Vor- bilder können keltische Motive – Museumsexpo- nate – dienen.
WISSENSDURST · VORTRAG
SPUREN DER KELTEN IM KREIS OFFENBACH Donnerstag · 13.10.2022 · 18.00 – 19.00 Uhr Gesine Weber M.A.
Untere Denkmalschutzbehörde Kreis Offenbach Ort: Historisches Museum Dietzenbach
Aus der Zeit der Kelten sind im Kreis Offenbach vor allem Grabfunde überliefert. In frühkeltischer Zeit begrub man die Toten unter mächtigen Grabhügeln, die in den Waldgebieten heute noch deutlich zu erkennen sind.
In spätkeltischer Zeit wurden Brandbestattungen in Flachgräbern üblich. Den Toten gab man zu jeder Zeit Schmuck, Waffen und Keramikgefäße mit ins Grab,
die sich bis heute erhalten haben und bei gezielten Grabungen oder zufällig entdeckt werden. Über die Lage der zugehörigen Siedlungen wissen wir bisher nur wenig, aber auch hier mehren sich die Funde.
 






















































































   12   13   14   15   16