hu logo lang 400px sw

#199

Prellbock

Sie stehen in der Grünanlage Francoisgärten und man fragt sich warum? Zwei Prellböcke.

Einst markierten sie die Enden von Eisenbahnstrecken, die zum Proviantamt der Ulanen-Kaserne im Stadtteil Lamboy führten. Nicht seit Beginn der Militärbauten um 1900, sondern erst ab 1935, als der Konsumverein aus- und die Wehrmacht in das Gebäude einzog. Die US-Army nutzte das Areal nach dem Zweiten Weltkrieg weiter, ehe sie abzog und die restlichen Bauten für die Landesgartenschau 2002 niedergelegt wurden.

Wer wachen Auges über das Gelände streift, entdeckt die Reste der einstigen Militäranlagen noch: Schienen, die jenseits der August-Schärttner-Straße kommend am Nachbarschaftshaus Tümpelgarten mit einem kleinen Hebelwerk vorbeiführen und an den Böcken enden. Heute werden sie ab und zu als Schwebebalken genutzt. Geschichte geht mit uns mit…

 

 

199 prellbockPrellbock in der Grünanlage Francoisgärten, 2024
(© Fachbereich Kultur der Stadt Hanau, Martin Hoppe)