Eine Wanderausstellung

Im Jahr 2022 präsentieren Museen, Landesarchäologie, Stadt- und Kreisarchäologien sowie Forschungseinrichtungen und Vereine viel Neues und Interessantes zur Eisenzeit, der Zeit der Kelten in Hessen.

Unter dem Titel „KELTEN LAND HESSEN – Archäologische Spuren im Herzen Europas“ werden an vielen Orten Sonderausstellungen, Exkursionen und Führungen zu archäologischen Stätten, Mitmach-Aktionen für die ganze Familie, Aktivprogramme für Schulklassen, Vorträge und Workshops angeboten.

Die Wanderausstellung zeigt den Spannungsbogen zwischen der Freude über die Funde aus der Heimat und der routinierten Arbeit der Denkmalschutzbehörden. Denn aus einer wissenschaftlich geleiteten Grabung resultiert der größere Erkenntnisgewinn. Wie bei dem Fund eines Baumsarges der Latènezeit aus Niederdorfelden. Durch fachgerechte Bergung und naturwissenschaftliche Analysen konnte das mehrphasige Bestattungsritual nachgewiesen werden.

Besuchende erwarten Funde aus keltischen Gräbern. Diese repräsentieren verschiedene keltische Bestattungsrituale und stammen aus den Archäologischen Magazinen und Museen des Offenbach und des Main-Kinzig-Kreises sowie den Städtischen Museen Hanaus.

Ende März bis Anfang Juni macht die Wanderausstellung im Museum Schloss Steinheim Station.

Freuen Sie sich auf ein umfangreiches Begleitprogramm.

 

Schloss Steinheim

Samstags, sonntags
26.03.2022–05.06.2022